Wir nutzen auf unserer Seite Affiliate-Links. Wenn Ihr über einen dieser Links etwas kauft, erhalten wir eine kleine Provision, können uns so finanzieren und Euch weiterhin spannende und informative Beiträge zur Verfügung stellen.
All unsere Affiliate-Links sind mit einem Sternchen (*) markiert und so leicht für euch erkennbar.

Was darf ich während der Schwangerschaft und worauf sollte ich verzichten, um mein Kind zu schützen?

Eine Schwangerschaft ist keine Krankheit, aber dennoch gilt es, viele Dinge zu beachten, wie man sich richtig verhält, was man essen darf und was nicht.
Diese Liste an Dos und Don’ts ist nicht besonders kurz, da diese für die Gesundheit der Mutter und des Babys eine wichtige Rolle spielen. Manche dieser Punkte kann man auch eher als Aberglauben bezeichnen.

Du darfst nicht alles Essen und Trinken

» Während der Schwangerschaft sind Drogen, Zigaretten und Alkohol tabu, da diese Dinge die Entwicklung des Babys beeinträchtigen und zu Fehlbildungen oder zum Tod deines Babys führen können. » Kaffee während der Schwangerschaft ist zwar nicht verboten, diesen solltest du jedoch nur in Maßen genießen (etwa 1 Tasse / Tag). » Rohes Fleisch und Fisch, Kaviar, Eier und Schimmelkäse sollten aus deinem Speiseplan verschwinden. In diesen Lebensmitteln können sich Bakterien befinden, welche eine Gefahr für dein Baby darstellen können. » In Leber befinden sich Toxine, welche eine Schwangere nicht zu sich nehmen sollte. Dies ist zwar nicht für die Schwangere schlecht, allerdings für ihr Baby. » Auch starker Tee – genauso wie Kaffee – während der Schwangerschaft kann deinem Baby schaden. (in zu hohem Maße) » Sprossen können zu einer Lebensmittelvergiftung führen, daher wird von einem Verzehr während der Schwangerschaft abgeraten. » Himbeerblättertee – in den Blättern der Himbeere befinden sich Substanzen, welche zu einer Frühgeburt führen können, daher rät man hiervon ab etwa der 30. Schwangerschaftswoche davon ab. » Kohlensäurehaltige Getränke

Fahren ohne Sicherheitsgurt

Viele Frauen machen sich während der Schwangerschaft Sorgen, dass durch den Sicherheitsgurt das Baby möglicherweise eingequetscht werden kann oder nicht ausreichend Platz hat. Sogar die Polizei erlaubt Schwangeren, ohne Sicherheitsgurt zu fahren, was zu einer wirklich großen Gefahr werden kann. Dies ist jedoch ein Aberglaube, da deinem Baby bei einem Unfall ohne Sicherheitsgurt deutlich mehr passieren kann, als wenn du diesen angelegt hast. Außerdem gibt es heutzutage viele gute Möglichkeiten, wie beispielsweise Sicherheitsgurte extra für Schwangere

Tragen

Während der Schwangerschaft kann sich zu schweres Heben oder Tragen sehr negativ auf dein Baby auswirken. Gesetzlich darf eine Schwangere während der Arbeit höchstens ein Gewicht von 3 kg tragen bzw. heben. Bei höherer Belastung kann dies das Risiko einer Fehlgeburt erhöhen. Daher ist es sehr wichtig, dass man immer das Gewicht, welches man tragen möchte im Auge behält, auch wenn der Vorgesetzte etwas anderes sagt.

Hohe Schuhe

Sehr viele Frauen möchten auch während Ihrer Schwangerschaft hohe Schuhe tragen, jedoch vergessen sie oft, dass hier auch ein Verletzungsrisiko besteht. Natürlich kann man sich während der Schwangerschaft auch schick anziehen, jedoch sollte man dabei nicht die eigene Sicherheit oder die des Babys aus den Augen verlieren. Hohe Schuhe können zudem auch die Rückenschmerzen noch mehr verschlimmern, da dadurch die Belastung auf den Rücken noch höher ist.

Kosmetische Behandlungen

Natürlich möchte man während der Schwangerschaft nicht auf die bisherige Schönheit verzichten, jedoch sollte man auch darauf achten, um welche Art der Behandlung es sich handelt und welche Stoffe hier zum Einsatz kommen. Laser- und Strombehandlungen sind streng verboten, da sich diese negativ auf die Schwangerschaft auswirken können. Jede Art von Maniküre und Pediküre ist erlaubt, allerdings sollte man für die Geburt bestmöglich auf künstliche Nägel oder sonstiges Verzichten, da sonst die elektronischen Geräte u.U. nicht ordnungsgemäß angeschlossen werden können.

Baden in heißem Wasser

Während der Schwangerschaft liegt die höchstmögliche Wassertemperatur bei 36°C. Zu warmes Wasser kann im letzten Stadium der Schwangerschaft zu frühzeitigen Wehen und unkontrollierten Blutungen führen. Da das Baby an die Körpertemperatur der Mutter gewöhnt ist, sollte die Wassertemperatur diese auch nicht übersteigen.

Schlafen

Während der Schwangerschaft ist es oft sehr mühsam, eine bequeme Schlafposition zu finden. Es wird nicht empfohlen, auf dem Rücken zu schlafen, da dies zu Verdauungs- und Darmproblemen führen kann. Besonders können hier Schwangerschaftskissen (* zum Angebot) helfen.

Solarium / Sonnen

UV-Licht kann während der Schwangerschaft der Haut schaden, hier kann es zu Hautverfärbungen, Schwächeanfällen und Entwässerung führen, daher sollte man dies nach Möglichkeit vermeiden. Wenn man Lust hast ins Schwimmbad zu gehen, sollte man immer einen Sonnenschirm oder ähnliches im Gepäck haben, um direkten Sonnenkontakt zu vermeiden.

Stress

Während der Schwangerschaft sollte man darauf achten, unnötig stressige Situationen zu vermeiden. Unser Körper produziert auch Stresshormone, welche die Entwicklung des Babys beeinträchtigen können. Außerdem kann zu viel Stress zu Schwangerschaftsdepressionen oder einer Fehlgeburt führen, daher sollte man immer darauf achten, ausreichend Pausen einzulegen.