Die Blastozyste befindet sich jetzt in deiner Gebärmutter und hat sich in der Schleimhaut platziert. Beim der Platzierung der Blastozyste kommt es oft zu leichten Blutungen, sog. Schmierblutungen, mit einer hellrosanen oder dunkelbraunen Farbe. Meisten sind das ungefährliche Blutungen, aber trotzdem ist es wichtig, dies bei deinem Frauenarzt kontrollieren zu lassen. Lieber vorsichtig, als nachsichtig!

Nach der Platzierung beginnt die Blastozyste sich zu trennen, woraus der Embryo entsteht, als auch die Plazenta und andere Unterstützungsstrukturen.
Zuerst bildet sich der Embryo, zu dieser Zeit ist dein Baby bereits 2 Wochen alt.

In dieser Woche kannst du mit einigen Veränderungen deines Körpers rechnen. Vielleicht fühlst du schon, dass deine Brüste sehr empfindlich geworden sind.
Das alles ist den Schwangerschaftshormonen geschuldet, welche sich die ganze Schangerschaft über in deinem Körper befinden.
Dein Herz kann bis zu 15 mal pro Minute schneller schlagen, was vollig normal ist, da es nun das Blut für dein Baby schneller transportieren muss.
In deiner Schwangerschaft kann sich das Blutvolumen um 40%-50% erhöhen, was ebenfalls vollig normal ist.