Die Knochen deines Babys sind jetzt schon richtig hart, aber der Schädel ist immernoch nicht stabil und die Schädelknochen sind mittlerweile weich. Dies ist nötig, damit dein Baby ohne Probleme durch den Geburtskanal passt. Das Gehirn deines Babys kann selbstständig die Körpertemperatur und Verdauung kontrollieren, genauso wie die Atmung nach der Geburt. Dadurch kann dein Baby nach der Geburt ohne medizinische Hilfe atmen.
Dein Baby kann jetzt sehr gut zwischen Tag und Nacht unterscheiden.

Deine Beschwerden nehmen womöglich immer mehr zu, sodass Rückenschmerzen oder Schmerzen im Bereich des Perineums (Damm zwischen After und den äußeren Geschlechtsteilen) nicht zu ertragen sind. Lass dich hierzu am besten von deinem Arzt beraten, denn es kann in manchen Fällen zu diesem Zeitpunkt bedrohlich sein, dein Baby auf natürliche Weise zu gebären. Wenn zusätzlich zu diesen Beschwerden außerdem Kopf- oder Oberbauchschmerzen, Sehstörungen, Übelkeit oder Erbrechen auftreten, solltest du unbedingt medizinische Hilfe einholen.
Das Fruchtwasser hat jetzt seinen Höchststand erreicht.

Dein Baby ist jetzt ungefähr 43,3 cm groß und hat ein Gewicht von etwa 1,92 Kilogramm.