Dein Baby sieht nun langsam schon so aus, wie es nach der Geburt aussehen wird.
Das Lanugohaar bzw. Wollhaar (das Haar welches den Fötus bedeckt) (13.-16. Woche) – ein Haarflaum, der seinen gesamten Körper bedeckt – wächst. Dieser Haarflaum ist für die Isolation von Wärme und Kälte verantwortlich. Auf den kleinen Fingern deines Babys entwickeln sich die Muster der Fingerabdrücke, seine Haut ist momentan stark transparent und durch seine Haut kannst du alle Venen erkennen. Die Lungen entwickeln sich weiter und dein Baby übt das Atmen im Fruchtwasser. Die Arme deines Babys haben im Vergleich zum Rest seines Körpers bereits die richtigen Proportionen, während die Beine noch etwas kürzer sind.

Den Gefühls-auf-und-ab wird vermutlich schon deutlich ausgeglichener sein, auch die Schwangerschaftsübelkeit und die Müdigkeit sollten endlich etwas nachgelassen haben.
Da du deinen Körper natürlich kennst und weißt, wie dein Bauch vor der Schwangerschaft ausgesehen hat, kannst du schon Unterschiede wahrnehmen, für andere ist jedoch noch nicht eindeutig zu erkennen, ob du schwanger bist.

Die hormonellen Umstände können an diesem Punkt zu Verstopfungen führen, was auch zu Gewichtszunahme führen kann. Aber wenn du dich gesund ernährst, sollte sich dein Gewicht eigentlich normal halten. Vielleicht hast du bemerkt, dass die Venen in deiner Brust jetzt schon viel deutlicher zu erkennen sind und deine Brustwarzen größer und dunkler geworden sind. Mit diesen Veränderungen bereitet sich dein Körper auf das Stillen deines Babys vor.

Dein Baby ist jetzt ungefähr 8,7 cm groß und hat ein Gewicht von etwa 43 Gramm.