Wir nutzen auf unserer Seite Affiliate-Links. Wenn Ihr über einen dieser Links etwas kauft, erhalten wir eine kleine Provision, können uns so finanzieren und Euch weiterhin spannende und informative Beiträge zur Verfügung stellen.
All unsere Affiliate-Links sind mit einem Sternchen (*) markiert und so leicht für euch erkennbar.

Die besten Beistellbetten für mein Baby

Die Wahl des richtigen Babybetts bzw. Beistellbetts kann ab und an zur Zerreißprobe werden. Aber mit unseren Tipps und Informationen könnt ihr eigentlich nichts falsch machen. Wir haben auch schon ein paar Babybetten getestet und haben feststellen müssen, dass es teilweise gravierende Unterschiede gibt. Zu Beginn muss man erstmal zwischen einem richtigen Babybett und einem Beistellbett unterscheiden. Viele Leute kritisieren ja, wenn man zu viel mit seinen Kindern schläft, dass man das dann später nicht mehr raus bekommt und sie gar nicht mehr alleine schlafen. Jedoch konnten wir einfach nicht auf die Nähe zu unserer Tochter verzichten und haben uns für ein Beistellbett entschieden, welches wir neben unser Bett gestellt haben. Auch machen wir uns seit der Geburt unserer Tochter (und das immernoch) große Sorgen was den plötzlichen Kindstod angeht (ja, leider hat unsere liebe Adelajda nur die schlimmsten Stories gelesen, was nicht unbedingt förderlich war). Wie auch immer, das ist ja hier nicht das Thema. Wir wollten einfach, dass unsere Tochter in unserer Nähe ist und wir sie immer im Auge haben. Auch wollten wir nachts, wenn sie Hunger hat nicht immer 3 Kilometer laufen (auch, wenn das wohl kaum möglich ist bei unserem kleinen Paradies :D). Worauf wir wirklich sehr stolz sind (wir wissen nicht, wie das bei anderen Eltern aussieht), ist, dass unsere Tochter “im Schlaf” isst. Dazu legen wir sie immer auf die Seite und geben ihr die Flasche.
Damit haben wir bisher wirklich sehr gute Erfahrungen gemacht. Auf die Seite deshalb, für den Fall, dass sie mal spucken sollte. Hat sie bisher zwar nie gemacht, aber wenn sie schläft, können wir sie natürlich schlecht für ein Bäuerchen auf den Arm nehmen.
So, das war von unserer Seite eine kleine Einführung, jetzt wollen wir uns aber wirklich wieder dem Thema widmen, wie ihr für euch das passende Babybett findet.

Hier findet ihr die besten Beistellbetten für euer Baby (ab der Geburt)

roba
“Adam & Eule”

Chicco
Next2Me

babybay
Maxi

Kinderkraft
NESTE

Unterschied zwischen Babybett und Beistellbett

Wir haben ja bereits erwähnt, dass wir euch für die ersten Lebensmonate eures Babys ein Beistellbett empfehlen. Nun möchten wir euch erstmal die grundlegenden Unterschiede zwischen einem Babybett und einem Beistellbett erläutern.
Ein Beistellbett ist deutlich kleiner, als ein Babybett. Es ist auch von Vorteil, wenn dieses Rollen hat. Am besten ist, wenn diese aus Gummi sind. Solche Beistellbetten findet man zwar nicht oft, weil die meisten Rollen (wenn es welche gibt) aus Plastik sind, aber je nachdem, was ihr für einen Bodenbelag habt, sind Gummirollen wirklich von Vorteil. Wir haben zum Beispiel in manchen Räumen Parkett, und wenn so harte Plastikräder über den Boden rollen und unsere Tochter schläft, ist das natürlich nicht so toll und wir müssen enorm aufpassen, dass wir sie nicht wecken.

Die besten Kinderbetten für dein Baby (ab ca. 6 Monate +)

Schardt
Komplettbett

inkl. Matratze

Belivin® 3in1 Beistellbett

inkl. Matratze

lullaby
Babybett

inkl. Aloe Vera Matraze

Bajka1
Babybett

inkl. Matraze

Schutz für das Babybett

Ein ganz wichtiges Thema ist auch ein geeigneter Schutz für das Babybett, da es sonst zu wirklich schlimmen Verletzungen oder sogar Brüchen kommen kann. Mal kurz nicht aufgepasst und dein Kind hat seinen Fuß zwischen die Gitter des Babybetts gesteckt und sich ruckartig bewegt, da kann schon etwas Schlimmes passiert sein. Dafür empfehlen wir euch auf jeden Fall einen geeigneten Schutz für euer Babybett. Bei Beistellbetten ist dies meistens nicht nötig, da diese ja ohnehin mit einem Schutz “umspannt” sind und diese keine Gitterstäbe haben, aber bei richtigen Kinderbetten ist ein wirkungsvoller Schutz auf jeden Fall notwendig!

Der beste Schutz für das Babybett

Amilian®
Bettschutz

ULLENBOOM ®
Bettschutz

Amazinggirl
Bettschutz

Primawela
Bettschutz

Die wichtigsten Fragen im Überblick

Hier haben wir dir noch einmal alles Wichtige kurz zusammengefasst

Worauf muss ich beim Kauf eines Babybetts achten?

Achte darauf, dass das Babybett stabil und wertig aussieht. Vor der Bestellung kann man das natürlich nie genau wissen, aber spätestens beim Auspacken weißt du, was du da in der Hand hast. Schau nach Schäden oder schlecht verarbeitetem Material.

Was ist der Unterschied zwischen einem Babybett und einem Beistellbett?

Ein Beistellbett empfehlen wir dir ab der Geburt deines Kindes. Ein Beistellbett ist etwas kleiner als ein richtiges Babybett, sodass du dieses beispielsweise neben euer Bett stellen kannst, damit du dein Kind immer im Auge hast. Ein Babybett ist dann für etwas größere Kinder. Wir haben unsere Tochter schon ab dem 5. Monat an das Kinderbett gewöhnt und sie schläft dort sogar noch lieber als im Beistellbett.

Noch ein paar wichtige Informationen

Wir möchten euch auch auf jeden Fall empfehlen, zu schauen, aus welchen Materialien das Babybett hergestellt wurde und ob keine giftigen Stoffe verarbeitet wurden. Babys beißen natürlich auch gerne mal in die Gitterstäbe oder in das Material, da ist es wichtig, dass sich die Farbe nicht ablöst oder sonstige giftige Stoffe in den Mund deines Babys gelangen.