Wir nutzen auf unserer Seite Affiliate-Links. Wenn Ihr über einen dieser Links etwas kauft, erhalten wir eine kleine Provision, können uns so finanzieren und Euch weiterhin spannende und informative Beiträge zur Verfügung stellen.
All unsere Affiliate-Links sind mit einem Sternchen (*) markiert und so leicht für euch erkennbar.

Der richtige Tragegurt für dein Baby und worauf du achten musst

Wir haben uns viele Gedanken darüber gemacht, ob wir einen Tragegurt für unser Baby haben möchten oder nicht. Wir haben viel Gutes, aber auch viele eher “suboptimalen” Dinge von Bekannten gehört. Vieles betrifft das Becken des Babys. Beispielsweise, dass solche Tragegurt nicht gut sein sollen, da diese bei eurem Baby zu einer Fehlstellung der Beine führen kann. Dies ist jedoch völliger Quatsch. Das Gegenteil ist der Fall, wenn der Tragegurt wirklich ergonomisch ist und sich an die Körperform eures Babys anpasst, müsst ihr euch gar keine Sorgen machen.

Worauf du bei der Auswahl eines Baby-Tragegurts achten solltest

Komfort & Sicherheit

Uns ist wichtig, dass der Baby-Tragegurt sicher ist! Beispielsweise, dass nicht der Kopf des kleinen Knirpses einfach wegknickt, also achtet darauf, dass es eine entsprechende Kopfstütze gibt.
Außerdem sollten die Träger und Gurte sowohl an die eigene, als auch an die Körperform des Babys anpassbar sein.

Mehrere Tragevarianten

Durch die Tragehilfen kann das Baby vorne, am Rücken oder ausschließlich mit dem Hüftsitz getragen werden, sodass euer Baby sowohl nach vorne schauen kann, als auch an euch gekuschelt sitzen kann. Der Vorteil der verstellbaren Gurte und Trägern ist, dass der Baby-Tragegurt mit der Körpergröße eures Kindes mit wächst.

Praktisch & überzeugendes Design

Uns war wichtig, dass der Baby-Tragegurt nicht nur praktisch ist, sondern auch optisch etwas her macht. Beim super coolen Baby-Tragegurt von Sweety Fox gibt es gleich zwei Taschen, beispielsweise zum Verstauen des Handys, von Schnullern oder anderen nützlichen Dingen. Zusätzlich verfügt der Tragegurt über einen abnehmbaren Sonnenschutz, was auch noch sehr praktisch ist.

2 Farben zur Auswahl

Es stehen die Farben Blau und Grau zur Auswahl. Da wir eine Tochter bekommen haben, haben wir uns für die graue Variante des Baby-Tragegurts entschieden, da Grau eine unserer Lieblingsfarben ist und man es wunderbar kombinieren kann.

Doppelten Bonus sichern!

Wenn Ihr Euch für den Tragegurt von Sweety Fox entscheidet, sichert ihr euch gleich 2 große Vorteile! Zum einen gibt es eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie und obendrauf erhaltet Ihr noch eine 12-monatige Herstellergarantie. Da ist nicht nur der Hersteller von seinem Produkt überzeugt.

Hier findet ihr ein paar Produkte, die wir schon getestet haben

Sweety Fox Baby-Tragegurt

#No. 1 – Unser Sieger

Der Baby-Tragegurt von Sweety Fox hat uns wirklich komplett überzeugt. Er ist optisch ein echter Hingucker, verfügt über viele Funktionen, sowie auch kleine Taschen, um beispielsweise das Handy oder Schnuller zu verstauen. Es gibt eine tolle und bequeme Kopfstütze und man kann das Baby auch nur auf dem Tragegurt sitzen lassen.
Bei zu hoher Sonneneinstrahlung gibt es auch eine passende Kopfbedeckung.

Lictin Baby-Tragegurt

#No. 2 – Unser 2. Platz

0 – 36 Monate
atmungsaktiv
3,5 kg – 20 kg nicht für unter 3,5 kg geeignet